Aktionstag für ein Lieferkettengesetz am Samstag, 30.11.: Performance in hannoveraner Konsumtempeln

Gegen Gewinne ohne Gewissen hilft nur ein gesetzlicher Rahmen! Darauf machte die Initiative „Auf der Suche nach einem tragbaren Lebensstil“ am Samstag, dem 30. November mit einer Performance in hannoveraner Konsumtempeln aufmerksam.
Die Initiative Lieferkettengesetz startete am 29. und 30. November eine bundesweite Öffentlichkeitskampagne, um ihrer Forderung nach einem gesetzlichen Rahmen in Deutschland Nachdruck zu verleihen. Ziel ist es die Ausbeutung von Menschen und Umwelt in weltweiten Lieferketten zu beenden. Damit Politiker*innen sich endlich für ein solches Gesetz einsetzen, brauchen wir Eure Unterstützung! Bitte unterzeichnet die Online-Petition für das Lieferkettengesetz.

Aktiv für das Lieferkettengesetz in den Konsumtempeln Hannovers …

Als PDF: Aufruf zum Aktionstag für ein Lieferkettengesetz

Lieferkettengesetz jetzt! Tragbarer Lebensstil visits Fridays for Future

Mit Klimapäckchen sind die Schüler*innen und ihre Mitsteiter*innen nicht ruhigzustellen: beim Global Climate Action Day am 29.11.2019 in Hannover steht es 5:0 für Klimaschutz und einen tragbaren Lebensstil. Gegen Produktion und Konsum ohne Regeln für Menschenrechte & Natur.

Auszug aus dem Redemanuskript von Lisa Palm (Initiative tragbarer Lebensstil/ Kampagne Saubere Kleidung) anläßlich des Klimastreiks am 29.11.2019 zum Thema „Lieferkettengesetz“:

„Unternehmen müssen verpflichtet werden Menschenrechte in ihren Produktionsketten zu achten.

Daher fordern wir rechtliche Verbindlichkeit durch ein Lieferkettengesetz – und zwar nicht irgendwann, sondern jetzt!

Weil die Einhaltung von Menschenrechten und ökologischer Nachhaltigkeit keine Geschmackssache sein darf, sondern verbindlich für alle gelten muss!“

29.11. – 12.30 Uhr – Kundgebung/Demo (Oper Hannover): GLOBAL DAY OF CLIMATE ACTION !

Die Initiative „Auf der Suche nach einem tragbaren Lebensstil“ ruft zur Teilnahme am weltweiten GLOBAL DAY OF ACTION am Freitag, 29. November auf.
Start ist in Hannover um 12.30 Uhr auf dem Opernplatz.

Für die Initiative wird Lisa Palm dort einen Redebeitrag für weltweite Verantwortung in der Produktion (Lieferkettengesetz) halten, egal ob es sich dabei um T-Shirts, Medikamente oder Automobile handelt.